Die Kreisgruppe Altenkirchen stellt sich vor

Das Zuständigkeitsgebiet der Kreisgruppe Altenkirchen im Landesjagdverband Rheinland Pfalz e.V. entspricht dem des gleichnamigen Landkreises. Die Fläche des Landkreises beträgt 64200 ha, davon sind 32000 ha bewaldet. Die jagdlichen Möglichkeiten sind in diesem waldreichen Kreisgebiet vielfältig. Es gibt aktuell 167 Jagdbezirke im Kreis.

Schwarzwild und Rehwild kommen in allen Revieren vor. In einigen Bereichen ist auch Rotwild heimisch. (Bis vor ca. 15 Jahren gab es im Wildenburger Land gute Muffel- und Damwild Vorkommen, die jedoch heute nicht mehr existieren). Lesen Sie hier weiter!

Entsorgung von Wildtierabfällen

Aufgrund immer wiederkehrender Anfragen zur Entsorgung der Reste von erlegtem Wild und von Wildtieren, wurde im Mainzer Umweltministerium in einer kleinen Arbeitsgruppe beigefügter Leitfaden entwickelt. In dieser Arbeitsgruppe war auch der LJV (in Person von Herrn Vizepräsident Bartmann) vertreten.

Der Leitfaden soll vor allem der Jägerschaft Hinweise zu einer ordnungsgemäßen, gemeinwohlverträglichen Entsorgung der Reste von erlegtem Wild sowie von Wildtierkörpern geben. Insbesondere soll die Gefahr einer möglichen Verschleppung von Krankheitserregern verringert werden.

Erhard Bäder
Geschäftsführer
Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V.

Neue CD - Parforcehorn - Wir lieben ES

Die Jagdhornbläsergruppe Alsdorf-Hachenburg präsentieren Ihre neue CD „Parforcehorn – Wir lieben „ES"

Die Landesmeister Rheinland Pfalz seit 1992 und Bundessieger 2012 im „ES" Parforcehorn haben in den vergangen Monaten ihren zweiten Tonträger mit dem Titel „Parforcehorn – Wir lieben „ES" produziert. Produziert wurde diese CD in der  Stadthalle von Betzdor.

Mit dieser CD erfüllen sich die Musiker einen lang ersehnten Wunsch, ihr musikalisches Können und die Begeisterung für dieses traditionelle Musikinstrument einem großen Publikum näherzubringen. Den unverwechselbaren Klang der großen Parforcehörner, rau und schmetternd wie bei der Parforcejagd, aber auch majestätisch und geheimnisvoll wie der Wald erleben Sie beim Hören der CD!

Ab sofort ist neue CD „Parforcehorn – Wir lieben „ES" erhältlich. Bestellungen können gerne unter der Email hornmeister@bläsergruppe-alsdorf-hachenburg.de erfolgen! Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage unter www. Blaesergruppe-alsdorf-hachenburg.de.

 

Zulassung für bleifreie Geschosse ab 1. Juli 2013

Verwendung bleifreier Geschosse auf unserem Schießstand im Johannital ab 01.Juli 2013

Erfolgreich konnten wir nun mit Unterstützung des Landesjagdverbandes Rheinland-Pfalz e.V., einem Schießstandsachverständigen und der Kreisverwaltung Altenkirchen als Genehmigungsbehörde die Zulassung bleifreier Geschosse auf unserem Schießstand im Johannistal ab 01. Juli 2013 erreichen.

Ein entsprechendes Gutachten wird diese Zulassung auf den Kugelständen unseres Schießstandes ausweisen. Die Kreisverwaltung Altenkirchen erteilt nach Erledigung einiger Restauflagen ab 01. Juli 2013 die endgültige Erlaubnis.

Für die kooperative Zusammenarbeit möchte ich mich persönlich und namens der Kreisgruppe Altenkirchen bei allen Beteiligten, die zu dieser zielführenden Lösung beigetragen haben, herzlich bedanken.

Alois Trapp
Kreisgruppenvorsitzender

offener Brief - Gedanken zu Wald, Wild und Jagd

Gedanken zu Wald, Wild und Jagd, ein offener Brief von Rainer Schneider, Hegeringleiter  Weyerbusch vom 20. August 2013

Sehr geehrte Damen und Herren,

Zur Einleitung :

Immer häufiger wird die Öffentlichkeit mit Kommentaren, Sendungen und Berichten zur Sache Jagd, Wild und Natur konfrontiert. Logik und Verstand würden gebieten, dass der Personenkreis, der mit entsprechend ausreichendem Sachverstand, allein durch Schulung und ständige Fortbildung ausgestattet ist, nämlich die Jäger, ebenfalls gehört werden. Aber meist bleiben deren Ansichten ungehört.

Dies hat nach meiner persönlichen Ansicht mehrere Gründe:

Zum einen ist es nicht möglich sich zu jeglicher sachlichen Unkenntnis oder in einigen Fällen auch Dummheit zu äußern.

Weiterlesen ...

Jagderlebnistag 2013 - Resonanz

 "Wenn wir dürfen, machen wir nächstes Jahr wieder mit!"  So der Ausruf von Simon, beim Verlassen des Geländes am Abend, - damit ist eigentlich alles gesagt... 

Der Jagderlebnistages 2013 hat allen Teilnehmern, den Kindern sowie den begleiteten Eltern sehr gut gefallen!

"Nicht nur für Kinder, auch für Erwachsene war viel Wissenswertes dabei",  so die Aussage eines Vaters.

 

 Hier die Aufbereitung von Philipp Müller:

Weiterlesen ...

Bläsergruppe Alsdorf-Hachenburg Landesmeister 2013

Jagdhornbläsergruppe Alsdorf-Hachenburg wurde erneut Landesmeister in der Wertungsklasse Parforcehorn "ES".

Unter Leitung von Hornmeister Jürgen Rehardt wurde vor imposanter Kulisse im Schloßhof des Fürsten zur Wied in Neuwied die Jagdhornbläsergruppe Alsdorf-Hachenburg erneut Landesmeister in der Königsklasse "ES".

Zu diesem Erfolg konnte ich persönlich alle aktiven Bläser in Neuwied gratulieren. Auch im Namen der Kreisgruppe Altenkirchen und der Jägerschaft zu diesem Erfolg die herzlichsten Glückwünsche, Lob und Anerkennung. Allen aktivern Bläsern der Bläsergruppe Alsdorf-Hachenburg ein kräftiges Waidmannsdank für die geleisteten Aktivitäten zur Erhaltung des jagdmusikalischen Kulturgutes und zur Pflege des jagdlichen Brauchtums.

Weiter so!

Alois Trapp
Kreisgruppenvorsitzender

Jäger übertrafen die Frauenquote

35,7 Prozent der Jungjäger weiblich – Sorgsam mit Ansehen in der Bevölkerung umgehen

Elkhausen. „Frauen tun auch hier gut", stellte Kreisjagdmeister Josef Weitershagen nach der Jägerprüfung 2013 am Haus Marienberge in Elkhausen fest. Kein Wunder, denn mit sieben Frauen unter den 25 glücklichen Absolventen wurde die in der Politik geforderte Quote von 30 Prozent deutlich übertroffen.

Am dritten Prüfungstag musste die Wasserflasche bisweilen den Kreislauf stützen, doch am Ende war alles gut und die Nerven durften sich erholen. Im abschließenden mündlich-praktischen Teil zeigten die Noten teils schwächere Tendenz als in der schriftlichen Prüfung, was Weitershagen schon seit Jahren beobachtet. Multiple choice kommt wohl eher dem Lerneifer entgegen, während die Praxis kaum ohne tätige Erfahrung auskommt. Der Kreisjagdmeister unterstrich die Bedeutung der einjährigen jagdlichen Ausbildung und will die Thematik in einer Runde mit den Mentoren aufgreifen.

Weitershagen wünschte dem jagdlichen Nachwuchs die gute, führende Hand eines kundigen Jagdpächters auf dem weiteren Weg ins Waidwerk. Dazu gehöre auch der sehr sorgsame Umgang mit dem Ansehen in der Bevölkerung. Über die Regeln des Natur- und Tierschutzes gebe es zum Beispiel auch beim Thema Wolf keine Diskussion.

Weiterlesen ...

Landesbläserwettbewerb in Neuwied am 16. Juni 2013

Top-Jagdhornbläser gesucht

Am 16. Juni treten 25 Jagdhornbläsergruppen aus Rheinland-Pfalz und anderen Bundesländern beim Landesbläserwettbewerb in Neuwied gegeneinander an.

Der Landesbläserwettbewerb ist ein Highlight im Eventkalender des Landesjagdverbandes Rheinland-Pfalz e.V. (LJV). In diesem Jahr empfängt Neuwied Jagdhornbläsergruppen aus ganz Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, dem Saarland, Bayern, Hessen und sogar aus den Niederlanden. Im Jahr 2013 findet dieses traditionsreiche Ereignis im Innenhof des Schlosses des Fürsten Wied in Neuwied statt. Musikliebhaber und Interessierte sind als Zuschauer herzlich willkommen. Der Eintritt zum Wettbewerb ist kostenlos.

Weiterlesen ...

Sinne schärfen für Wild und Wald - der Jagderlebnistag

Mit großem Elan starteten 1o Kindern mit ihrem Eltern am Samstagnachmittag, den 11. Mai 2013, in den ersten Jagderlebnistag der Kreisgruppe Altenkirchen, der durch die Rhein- Zeitung ausgeschrieben und begleitet wurde. Nach der Begrüßung durch den stellv. Leiter der Kreisgruppe Altenkirchen Frank Fischer, stellte Sabine Hochhäuser, Obfrau für Öffentlichkeitsarbeit, das Programm für den Jagderlebnistag vor.

Rund um die Grillhütte in Bruchertseifen (Kreis Altenkirchen) ging es für die jungen „Waldspürnasen" auf einen jagdlichen Parcours mit insgesamt drei Stationen unter dem Motto „Sinne schärfen für Wild und Wald". Dann am frühen Abend konnten die Kinder mit auf einen gemeinsamen Ansitz in den umliegenden Revieren gehen und das Wild in seiner natürlichen Umgebung beobachten. Im Anschluss gab es ein kleines Schlüsseltreiben bei Wildburger und Würstchen.

Weiterlesen ...

Termine

Keine Termine

Besucher

Heute27
Gestern171
Woche593
Monat2527
Gesamt134017

Donnerstag, 14. November 2019 06:19