Die Kreisgruppe Altenkirchen stellt sich vor

Das Zuständigkeitsgebiet der Kreisgruppe Altenkirchen im Landesjagdverband Rheinland Pfalz e.V. entspricht dem des gleichnamigen Landkreises. Die Fläche des Landkreises beträgt 64200 ha, davon sind 32000 ha bewaldet. Die jagdlichen Möglichkeiten sind in diesem waldreichen Kreisgebiet vielfältig. Es gibt aktuell 167 Jagdbezirke im Kreis.

Schwarzwild und Rehwild kommen in allen Revieren vor. In einigen Bereichen ist auch Rotwild heimisch. (Bis vor ca. 15 Jahren gab es im Wildenburger Land gute Muffel- und Damwild Vorkommen, die jedoch heute nicht mehr existieren). Lesen Sie hier weiter!

Dankeschön–Essen

 für das Organisationsteam rund um den Landesjägertag 2015


Am 4. September hatte der Vorstand der Kreisgruppe Altenkirchen alle Aktiven in den Organisationteams für den Landesjägertag 2015 und den Infotag-Jagd 2015 zum Essen eingeladen, um sich herzlich für die vielen ehrenamtlich geleisteten Stunden rund um Planung, Organisation und Ausrichtung der Veranstaltungen zu bedanken.

So verbrachten die Eingeladenen einige gesellige Stunden im Hotel Hubertushöhe in Schürdt bei Speis und Trank. Alois Trapp danke in seiner Eigenschaft als Kreisgruppenleiter allen Beteiligten für Ihren persönlichen Einsatz, der zum guten Gelingen der Veranstaltung beigetragen hat.

Der Landesjägertag Rheinland Pfalz und der Infotag-Jagd, die in der Altenkirchener Innenstadt von der Kreisgruppe organisiert wurden, war mit viel Lob aus den anderen Kreisgruppen und aus dem LJV-RLP bedacht worden.

Sabine Hochhäuser

Weiterlesen ...

Landesjägertag Rheinland Pfalz! -Pressestimmen

Rhein-Zeitung 24.04.2015


rz 24 ljt

Blaue Reflektoren sollen Wildunfälle im Kreisgebiet verringern

leitposten2

Gemeinsam mit der LJV-RLP Kreisgruppe Altenkirchen und auf die Initiative des Hegering Daaden-Herdorf setzen sich Landrat Michael Lieber und die Kreisparkasse Westerwald-Sieg vertreten durch Vorstandvorsitzenden Herrn Dr. Andreas Reingen für mehr Verkehrssicherheit im Kreis Altenkirchen ein.

Dr. Reingen übergibt an die Jägerschaft des Kreis Altenkirchen, vertreten durch den Vorstand der Kreisgruppe, Dietmar Haberkamp, Carmen Eckardt, Frank Fischer und Alois Trapp sowie Landrat Michael Lieber die neuen Reflektoren.

Die Sparkasse Westerwald-Sieg spendet den Jägern insgesamt 3500 blaue Reflektoren für die Leitpfosten des Kreises. Diese werden an den, von Polizei ausgewiesenen Unfallschwerpunkten, des Kreises verteilt und angebracht. Die neuen blauen Reflektoren an Landstraßen sollen die Zahl der Wildunfälle senken. Das Geheimnis dieser Reflektoren ist die Farbe Blau, dies wirkt auf Rehe und Wildschweine bedrohlich und soll somit die Wildtiere von der Landstraße fernhalten.

Sabine Hochhäuser

ljv-rlp-ak Reflektoren2

Landesjägertag Rheinland Pfalz! -Pressestimmen

Hier einige Pressestimmen zum Landesjägertag Rheinland Pfalz!

Siegener Zeitung Kreis Altenkirchen 25. April 2015

siegnerzeitung

Gratulation zum erneuten Bundessieg!

Alsdorf Hachenburg RLP Klasse Es Platz 1 Bild 2 qdjv

Die Mitglieder und Vorstand der Kreisgruppe Altenkirchen gratulieren herzlichst der Bläsergruppe Alsdorf Hachenburg zum alten und neuen Bundessieger in der Königsklasse Es-Horn!

Mit 853 von 855 Punkten konnten die Alsdorf Hachenburger beim Bundeswettbewerb im Jagdhornblasen in Darmstadt auf Schloss Kranichstein in einem spannenden Wettkampf den Titel verteidigen. Bereits im Mai 2015 errang die Bläsergruppe in Landau auf dem Gelände der Landesgartenschau mit einer perfekten Leistung 585 von 585 Punkte den Landestitel Rheinland Pfalz!

Wer selbst Jagdhorn bläst, weiß die exzellente Qualität und kontinuierliche Leistung einzuschätzen und den persönlichen Einsatz eines jeden in der Gruppe zu würdigen.

Herzlichen Glückwünsch an den Hornmeister Dr. Uwe Weller, seine aktiven Bläser der Bläsergruppe Alsdorf Hachenburg und ein „dickes" Waidmannsdank für das große Engagement in der jagdlichen Brauchtumspflege!

Sabine Hochhäuser
für den Vorstand der Kreisgruppe Altenkirchen

Infotag Jagd 24. April 2015

Jägerinnen und Jäger informierten in der Innenstadt von Altenkirchen

Anlässlich des Landesjägertages des LJV hatten die Jäger der Kreisgruppe Altenkirchen eine große Informationsveranstaltung vorbereitet. Neben einem umfangreichen Angebot an Broschüren und Publikationen zum Mitnehmen erwartete die zahlreichen interessierten Besucher ein eindrucksvoller Querschnitt durch die Hauptthemenbereiche der Jagd.

Am Wildmobil gab es nach dem Motto „Wild aus der Region" leckere Wildzubereitungen, wie Würstchen frisch vom Grill, herzhafter Fleischkäse und delikates Wildragout. Außerdem noch Wildsalami und Wildschinken. Mehr Bio geht nicht, bedeutet im Zusammenhang mit Wildbret vom Jäger, dass die Tiere ohne Antibiotika im Wald in ihrer natürlichen Umgebung gegebenenfalls im Rudel oder in der Rotte aufwachsen. Das Fleisch ist fettarm und cholesterinarm und kann zurecht als wertvolles Bio-Lebensmittel bezeichnet werden.


Die rollende Walderlebnisschule mit den vielfältigen Präparaten aus der Tier- und Pflanzenwelt unserer Wälder war ein besonderer Anziehungspunkt für alle Kinder. Drei Altenkirchener Kindergärten schauten vormittags vorbei und die kleinen Gäste hatten viel Spaß mit den Waldpädagogen. Diese beantworteten alle Fragen kindgerecht und hatten viele kurzweilige Spiele im Gepäck.


Eine weitere große Attraktion waren die Falkner, die es sehr gut verstanden, das Besondere der Jagd mit Greifvögeln, der sogenannten Beizjagd zu erklären. Wer einmal in die Augen des Uhus geschaut hatte, war gleichermaßen begeistert und gefesselt von diesem imposanten Eulenvogel.

Zum Themenbereich jagdliches Brauchtum brachten die Bläsergruppen der Hegeringe Altenkirchen, Daaden/Herdorf und Gebhardshain die wichtigsten Jagdsignale mit Fürst Pless Horn und Parforce Horn zu Gehör.

Weiterlesen ...

Jägerprüfung 2015 – Grünes Abitur bestanden

Elkhausen:
22 Männer und Frauen haben die Jägerprüfung in der Kreisgruppe Altenkirchen im Landesjagdverbandes Rheinland Pfalz bestanden. Bester der Prüfung ist Thomas Hombach aus Friesenhagen.
Wer in Deutschland die Jagd ausüben will benötigt einen gültigen Jagdschein. Dazu müssen künftige Jäger die Jägerprüfung, das „grüne Abitur" meistern.

27 Jagdscheinanwärter traten an und wurden in den Bereichen Wildtier- und Waffenkunde, Naturschutz und Hege, Behandlung erlegten Wildes, Hygiene, Wildkrankheiten, Jagdhundewesen, jagdliches Brauchtum, Land- und Waldbau sowie Jagdrecht auf Herz und Nieren geprüft. 22 Jungjäger mussten sich am 18. und 19. Mai 15 vor der Prüfungskommission im Haus Marienberge mit dem letzten Teil, der mündlichen Prüfung beweisen. Vorausgegangen waren die Schießprüfung mit dem jagdlichen Schießen mit Büchse und Flinte und die schriftliche Prüfung.

Landrat Michael Lieber ließ es sich, trotz vollem Terminkalender nicht nehmen, den erfolgreichen Jungjägern persönlich zur bestandenen Jägerprüfung zu gratulieren und die Jägerbriefe gemeinsam mit dem Kreisjagdmeister Josef Weitershagen, Rainer Walkenbach als Vertreter der unteren Jagdbehörde und Alois Trapp als Kreisgruppen Vorsitzenden zu überreichen.
Das nach wie vor hohe Ausbildungsniveau der Prüflinge erfreute die Mitglieder der Prüfungskommission insbesondere Josef Weitershagen, in seiner Eigenschaft als Kreisjagdmeister und Vorsitzender der Prüfungskommission.

„Heutzutage ergreifen die angehenden Jäger jede Möglichkeit um sich zu bilden und finden mit dem Internet eine umfangreiche Informationsquelle, die jedoch nicht alle Fragen beantworten kann", bemerkte Weitershagen und verwies auf das bewährte Prinzip der einjährigen Ausbildung mit den Mentoren der Kreisgruppe.

Weitershagen und auch Alois Trapp wiesen die Jungjäger auf die zukünftige hohe Verantwortung im waidmannischen Alltag dem Wild, Wald und Naturschutz hin. Alois Trapp dankte allen Beteiligten, besonders den Mitgliedern des Prüfungsausschusses für die kompetente Prüfungsdurchführung und den Mentoren für erfolgreiche Ausbildung der Jagdscheinanwärter.

Die Bläsergruppe des Hegerings Altenkirchen unter der Leitung von Rainer Zeuner sorgte für die musikalische Umrahmung der Feierlichkeiten. Bevor es zum gemütlichen Teil überging wünschte Alois Trapp den Jungjägern viel jagdlichen Erfolg und eine funktionierende jagdliche Gemeinschaft. Bei dem abschließenden gemütlichen Zusammensein mit Leckereien vom Grill, die Wolfgang Klein und Stephan Schnura für die Prüflinge und Gäste bereithielten, klang der anstrengende und auch aufregende Prüfungstag in Elkhausen langsam aus.

 

Weiterlesen ...

Landesjägertag Rheinland Pfalz 2015

Landesjägertag Rheinland Pfalz 2015, der diesmal von der Kreisgruppe am 24. April 2015 in der Eventhalle SRS des Hotel Glockenspitze ausgerichtet wurde.  Inpressionen von der Deligiertentagung und der repräsentativen Hauptversammlung:

Weitere Beiträge ...

  1. Infotag Jagd 24. April 2015
  2. Einladung zur Jahreshauptversammlung 2015
  3. Jahreshauptversammlung KG AK
  4. Anschussseminar 2015 für Jagdscheinanwärter
  5. Hasenpest in Rheinland-Pfalz festgestellt:
  6. „100-Tonnen-Konzept"
  7. Afrikanische Schweinepest (ASP) - Handlungsprogramm
  8. Jägerprüfung 2014 – "Grünes Abitur" bestanden
  9. Jagderlebnistag 2014
  10. Waldbau-Seminar für Jagdscheinanwärter
  11. Jäger-Vorstand einstimmig im Amt bestätigt
  12. Anschuss Seminar 2014
  13. Entsorgung von Wildtierabfällen
  14. Neue CD - Parforcehorn - Wir lieben ES
  15. offener Brief - Gedanken zu Wald, Wild und Jagd
  16. Bläsergruppe Alsdorf-Hachenburg Landesmeister 2013
  17. Landesbläserwettbewerb in Neuwied am 16. Juni 2013
  18. Zulassung für bleifreie Geschosse ab 1. Juli 2013
  19. Jagderlebnistag 2013 - Resonanz
  20. Jäger übertrafen die Frauenquote
  21. Sinne schärfen für Wild und Wald - der Jagderlebnistag
  22. Landrat führte Kreisjagdmeister ein
  23. Bauern wollen Jägern beistehen
  24. Schießevent 15. Juni 2013
  25. Ewald Schnug verstorben
  26. Spende an Krambambulli Jagdhundhilfe e.V.
  27. Wahl des Kreisjagdmeisters und seines Stellvertreters
  28. Alois Trapp wird 60
  29. 10 gute Gründe warum wir Jäger sind
  30. Protestaktion 1000 Hörner
  31. Eisern gegen die Schweinepest
  32. Fragen an 2000 Wildschweine
  33. Aufhebung des Gefährdeten Bezirks und sofortiges Ende der Restriktionen hinsichtlich des Schwarzwildes !
  34. Dankfete mit Meister und Königin
  35. Bundessieger 2012 der Köngsklasse in Es – Jagdhornbläsergruppe Alsdorf - Hachenburg
  36. Jägerprüfung 2012 bestanden
  37. Wildtiere schonen - von innen nach außen mähen!
  38. Anschussseminar in Mammelzen
  39. Viel Ermutigung für heimische Jäger
  40. Waschbären in Rheinland Pfalz?
  41. Sturm von vorn für Jagd und Jäger
  42. Jahreshauptversammlung 2010/2011
  43. Kreisgruppe der Jäger wählte in Harmonie 2009/2010
  44. Kreisheimattag Betzdorf 2011

Termine

Keine Termine

Besucher

Heute55
Gestern68
Woche244
Monat123
Gesamt151047

Donnerstag, 02. April 2020 19:29