LJV-Präsident Michael spricht mit Ministerpräsidentin Dreyer

Ende Januar erörterten Kurt Alexander Michael, Präsident des Landesjagdverbandes Rheinland-Pfalz (LJV), und die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer jagdpolitische Fragen. Dabei machte Präsident Michael seinem Unmut Luft.

In dem knapp einstündigen Gespräch beklagte LJV-Präsident Michael den rauen Ton zwischen Umweltministerium und Vertretern des Landesjagdverbandes. „Es geht nicht an, dass der für die Jagd zuständige Staatssekretär der Jägerschaft bei jeder sich bietenden Gelegenheit ‚Trophäenkult' unterstellt", so Michael. Mit derart polemischen Äußerungen könne man die aktuellen und künftigen Probleme nicht lösen. Mehr denn je sei konstruktive Zusammenarbeit vonnöten.

„Die Jägerschaft wird ein Mitspracherecht bei der Verwendung der Jagdabgabemittel einfordern" stellt Michael klar. Auch soll die im Koalitionsvertrag zwischen SPD und Grünen festgeschriebene Evaluierung des Landesjagdgesetzes nicht
dazu führen, dass die Handlungsfreiheit der Jägerinnen und Jäger noch weiter eingeschränkt werde. „Falls die ‚Salami-
taktik' des grünen Umweltministeriums nicht bald ein Ende habe, wird der Unmut in den Reihen der Jägerschaft noch
größer werden, als er ohnehin schon ist – mit unabsehbaren Folgen für die weitere Leistungsbereitschaft",
sagt Kurt Alexander Michael.

Ministerpräsidentin Dreyer zeigte Verständnis, auch und vor allem für Michaels Forderung, die Fütterung von Schalenwild in Notzeiten unbürokratischer und praktischer zu regeln. „Tier- und Artenschutz muss für alle Tiere gleichermaßen gelten", betonte LJV-Präsident Michael. Malu Dreyer versprach, sich für flexible und wildbiologisch sinnvolle Lösungen einzusetzen. In einer Pressemeldung der Landesregierung, die nach dem Gespräch mit Michael veröffentlicht wurde, würdigt die Ministerpräsidentin das Engagement des Landesjagdverbandes, der als einer der zehn anerkannten Naturschutzorganisationen in Rheinland-Pfalz auch im Beirat für Naturschutz des Landes wertvolle Arbeit leiste. Die Landesregierung erkenne die Leistungen der Jägerinnen und Jäger im Land ausdrücklich an.

Pressemitteilung LJV-RLP 03.02.2014

Termine

Keine Termine

Besucher

Heute11
Gestern47
Woche415
Monat1544
Gesamt94481

Sonntag, 24. Juni 2018 05:00