Rheinland-pfälzische Jägerschaft solidarisch

Am Valentinstag protestieren Jäger für ein ideologiefreies Landesjagdgesetz im Saarland. Der Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. (LJV) unterstützt den Kampf der Saarjäger.

Schulter an Schulter marschieren Jägerinnen und Jäger aus unterschiedlichen Bundesländern und dem benachbarten Ausland für ein tier- und artenschutzgerechtes Landesjagdgesetz im Saarland. „Wir stärken den Waidgenossen aus dem Saarland den Rücken und protestieren an ihrer Seite. Unser Motto: keine Blumen für den Landtag!", sagt LJV-Pressereferent Günther D. Klein. Von Anfang unterstützte der LJV den Protest der Saarjäger und rief seine Mitglieder auf, der saarländischen Landesregierung „Valentinsgrüße" der besonderen Art zu übermitteln.

„Tierschutzwidrige Regelungen haben nichts in einem Landesjagdgesetz verloren – egal in welchem Bundesland", betont Klein. „Ob im Saarland, in Rheinland-Pfalz oder in irgendeinem anderen Bundesland: Eigenverantwortung der Jägerschaft, Tier- und Artenschutz sowie der Abbau von Bürokratie muss überall Eingang in die Gesetzgebung finden."

Pressemeldung LJV-RLP  14.02.2014

Termine

Keine Termine

Besucher

Heute21
Gestern76
Woche97
Monat1078
Gesamt101592

Dienstag, 16. Oktober 2018 09:43