Die Kreisgruppe Altenkirchen stellt sich vor

Das Zuständigkeitsgebiet der Kreisgruppe Altenkirchen im Landesjagdverband Rheinland Pfalz e.V. entspricht dem des gleichnamigen Landkreises. Die Fläche des Landkreises beträgt 64200 ha, davon sind 32000 ha bewaldet. Die jagdlichen Möglichkeiten sind in diesem waldreichen Kreisgebiet vielfältig. Es gibt aktuell 167 Jagdbezirke im Kreis.

Schwarzwild und Rehwild kommen in allen Revieren vor. In einigen Bereichen ist auch Rotwild heimisch. (Bis vor ca. 15 Jahren gab es im Wildenburger Land gute Muffel- und Damwild Vorkommen, die jedoch heute nicht mehr existieren). Lesen Sie hier weiter!

Jägerprüfung 2015 – Grünes Abitur bestanden

Elkhausen:
22 Männer und Frauen haben die Jägerprüfung in der Kreisgruppe Altenkirchen im Landesjagdverbandes Rheinland Pfalz bestanden. Bester der Prüfung ist Thomas Hombach aus Friesenhagen.
Wer in Deutschland die Jagd ausüben will benötigt einen gültigen Jagdschein. Dazu müssen künftige Jäger die Jägerprüfung, das „grüne Abitur" meistern.

27 Jagdscheinanwärter traten an und wurden in den Bereichen Wildtier- und Waffenkunde, Naturschutz und Hege, Behandlung erlegten Wildes, Hygiene, Wildkrankheiten, Jagdhundewesen, jagdliches Brauchtum, Land- und Waldbau sowie Jagdrecht auf Herz und Nieren geprüft. 22 Jungjäger mussten sich am 18. und 19. Mai 15 vor der Prüfungskommission im Haus Marienberge mit dem letzten Teil, der mündlichen Prüfung beweisen. Vorausgegangen waren die Schießprüfung mit dem jagdlichen Schießen mit Büchse und Flinte und die schriftliche Prüfung.

Landrat Michael Lieber ließ es sich, trotz vollem Terminkalender nicht nehmen, den erfolgreichen Jungjägern persönlich zur bestandenen Jägerprüfung zu gratulieren und die Jägerbriefe gemeinsam mit dem Kreisjagdmeister Josef Weitershagen, Rainer Walkenbach als Vertreter der unteren Jagdbehörde und Alois Trapp als Kreisgruppen Vorsitzenden zu überreichen.
Das nach wie vor hohe Ausbildungsniveau der Prüflinge erfreute die Mitglieder der Prüfungskommission insbesondere Josef Weitershagen, in seiner Eigenschaft als Kreisjagdmeister und Vorsitzender der Prüfungskommission.

„Heutzutage ergreifen die angehenden Jäger jede Möglichkeit um sich zu bilden und finden mit dem Internet eine umfangreiche Informationsquelle, die jedoch nicht alle Fragen beantworten kann", bemerkte Weitershagen und verwies auf das bewährte Prinzip der einjährigen Ausbildung mit den Mentoren der Kreisgruppe.

Weitershagen und auch Alois Trapp wiesen die Jungjäger auf die zukünftige hohe Verantwortung im waidmannischen Alltag dem Wild, Wald und Naturschutz hin. Alois Trapp dankte allen Beteiligten, besonders den Mitgliedern des Prüfungsausschusses für die kompetente Prüfungsdurchführung und den Mentoren für erfolgreiche Ausbildung der Jagdscheinanwärter.

Die Bläsergruppe des Hegerings Altenkirchen unter der Leitung von Rainer Zeuner sorgte für die musikalische Umrahmung der Feierlichkeiten. Bevor es zum gemütlichen Teil überging wünschte Alois Trapp den Jungjägern viel jagdlichen Erfolg und eine funktionierende jagdliche Gemeinschaft. Bei dem abschließenden gemütlichen Zusammensein mit Leckereien vom Grill, die Wolfgang Klein und Stephan Schnura für die Prüflinge und Gäste bereithielten, klang der anstrengende und auch aufregende Prüfungstag in Elkhausen langsam aus.

 


Die Jägerprüfung 2015 hat bestanden:

Angelo Römer - Mehren, Marius Walkenbach - Borod, Gunther Ramseger - Seelbach, Ausbilder und Mentor Hans Jürgen Rübesam

Steffen Zander - Betzdorf, Sven Koch - Niederfischbach, Daniel Koch - Niederfischbach, Daniel Hubert Schumacher - Wallmenroth, Ausbilder und Mentor Mike Thieke

Katharina Hinck - Emmerzhausen, Kiana Noelle Krah - Daaden, Florian Leidig - Kirchen, Ausbilder und Mentor Gisela Held

Wolfgang Stuch - Fiersbach, Ausbilder und Mentor Karl Josef Orfgen

Tim Ochsenbrücher - Morsbach, Celine Blecker - Morsbach, Ausbilder und Mentor Dr. Richard Buchen

Thomas Hombach - Friesenhagen, Max Orthen - Morsbach, Marcel Theis - Wissen, Ausbilder und Mentor Raimund Reuber

Ralf Willi Bohlender - Troisdorf, Ausbilder und Mentor Stephan Schnura

Ralph Hassel - Weyerbusch, Dirk Hassel - Oberirsen, Max Weller - Weyerbusch, Ausbilder und Mentor Dietmar Winhold

Udo Becher - Wissen, Daniel Dietermann - Morsbach, Ausbilder und Mentor Sven Reuber

 

Text und Bilder Sabine Hochhäuser

 

Termine

Keine Termine

Besucher

Heute27
Gestern171
Woche593
Monat2527
Gesamt134017

Donnerstag, 14. November 2019 06:28