Jagd ohne Hund ist Schund

hund1damit herzlich willkommen beim Hundewesen !

Auf dieser Seite haben Sie die Wahl, sich über aktuelle Geschehnisse rund um die Arbeit am Jagdhund in der Kreisgruppe zu informieren.

Der brauchbare Jagdhund an der Seite des Jägers ist gesetzlich vorgeschrieben. Damit Ihr Hund für den Jagdeinsatz brauchbar und ein verlässlicher Partner wird, bieten wir Ihnen diverse Kurse an.

Jedes Jahr finden in der Kreisgruppe Vorbereitsungskurse für Hund und Hundeführer für die jagdliche Eignungsprügung an. Weiterhin beraten wir Sie, wenn Sie es wünschen, unterstützend bei der Auswahl der Jagdhunderasse.

Auch für die jüngsten vierbeinigen Helfer gibt es in in der Kreisgruppe Welpenorientierungstage.

Kontakt

 Jagdhundewesen

 blank



Erste Hilfe Hund 2011

Für Menschen ist sie selbstverständliche Retterin in den unterschiedlichsten Notlagen: die Erste Hilfe. Dass sie auch für Jagdhunde gelehrt und trainiert wird, ist nicht so alltäglich, doch für die stellvertretende Hunde-Obfrau Bianca Fries als Initiatorin inzwischen gängiger Bestandteil der Vorbereitung auf die Brauchbarkeitsprüfung für Jagdhunde im Oberkreis Altenkirchen.
 
Ort der vielgestaltigen Handlung ist die Betzdorfer Tierklinik von Dr. Michael Köhler, der mit seinem Team wichtige Grundlagen und Maßnahmen vermittelt und erläutert. Da die Theorie in Fällen akuter Not besonders grau ist, sind einige besonders geduldige Hunde zur Stelle, die das Training der Hilfsmaßnahmen ohne großes Gehabe über sich ergehen lassen. Einige jagdliche Situationen, etwa die Drückjagd auf Sauen, bergen besondere Verletzungs-Risiken, die im Ernstfall schnelles Handeln erfordern. Aber auch bei sonstigen akuten Gesundheits-Gefahren, wie sie zum Beispiel durch Unterkühlung, Überhitzung oder Schockzustände entstehen können, ist es gut zu wissen, was zu tun ist.



Neben Wissen und Können ist eine materielle Grundausstattung angesagt. Der Katalog signalisiert schon, dass sich die Erste Hilfe für Hunde nicht total vom menschlichen Bereich unterscheidet. Vielleicht bis auf das Zubinden des Fangs, eine Maßnahme, die dem Selbstschutz dient, da der Hund sich in einer extremen Situation bedroht fühlen und um sich beißen kann. Ausnahmen gibt es auch hier, etwa bei Ohnmacht, Atembeschwerden (Nasenbluten) oder Erbrechen.

Interessiert und gewissenhaft arbeiten sich vier- und zweibeinige Teilnehmer durch das Kursprogramm. Am Anfang steht die Diagnose, wobei auch hier Grundlagen klar sein müssen. Etwa Herz- und Atemfrequenz, Schleimhaut-Zustand sowie Temperatur bei kleinen bzw. großen Hunden im Normalzustand. In jedem Fall gilt es, Alarmzeichen zu erkennen und einzuordnen, etwa Krämpfe, Erbrechen, Lähmungen u.a. Der schonende Transport ist schließlich ebenso wichtig wie die Telefonnummer des Tierarztes. Für die menschlichen Teilnehmer gibt es eine Urkunde, für die Hunde Erlösung von Kompressen und Staustricken.

Bericht: Klaus Holl
Januar 2011

 Geduld ist angesagt wenn man verbunden wird, einem aber nichts fehlt.

Geduld ist angesagt, wenn einem nichts fehlt und man trotzdem betastet und umwickelt wird. Beim Erste-Hilfe-Kurs für Hunde gab es in Betzdorf viel zu lernen und zu üben.

 

Termine

Keine Termine

Besucher

Heute12
Gestern60
Woche140
Monat1269
Gesamt94206

Mittwoch, 20. Juni 2018 03:29