Schießwesen

keiler artikel1

Die Kreisgruppe Altenkirchen betreibt in Altenkirchen, Johannistal den Schießstand des Landesjagdverbandes Rheinland-Pfalz e.V.. Hier sind Jäger, Sportschützen und Jagdscheinanwärter zum Übungsschießen und sportlichen Schießen jederzeit herzlich willkommen. Der Schiesstand ist speziell für das jagdliche Schießen ausgestattet und damit hat die Jägerschaft Altenkirchen ausreichend Gelegenheit, das punktgenaue Erlegen des Wildes zu trainieren, die Waffen einschießen, und für die Drückjagdsaison Reaktionsvermögen und Trefferlage festigen. Wettkämpfe und Hegeringschießen finden mehrmals pro Jahr statt.

Der Schießstand in idyllischer Lage ist in der letzten Zeit renoviert und somit den neuen gesetzlichen und sicherheitstechnischen Erfordernissen angepasst worden. In diesem Zuge hat auch das Vereinsheim „Villa Pauline" einen neuen Anstrich sowie eine neue Toilettenanlage bekommen. Somit steht dem Erfahrungsaustausch in geselliger Runde während und nach dem Übungsschließen nichts im Wege.

Selbstverständlich gibt das Schießstand-Team gern Hilfestellung beim Einschießen der Waffe wenn nötig und steht gern mit Rat und Tat bei allen Fragen zur Seite. Während der regulären Öffnungszeiten können auch Schieß- Leistungsnachweise, z. B. die DJV Keilernadel erworben werden. Der gültige Jagdschein, bzw. die WBK ist auf Verlangen vorzuzeigen. Den Anweisungen der Schießaufsicht ist Folge zu leisten.

Alle Mitglieder / Gastmitglieder unserer Jägerschaft sind hiermit zu den Veranstaltungen am Schießstand herzlich eingeladen. Gäste sind jederzeit herzlich willkommen.

Das Schießstand Team freut sich auf Ihren Besuch!

Bitte beachten Sie unbedingt –

Der verschlossene Transport der Schusswaffen ist ab dem 1. April 2009 Pflicht! Waffen dürfen seit diesem Datum nur noch in verschlossen Behältnissen (Waffenkoffer oder Futteral) zum Schießstand oder Büchsenmacher transportiert werden, d.h. die Waffe darf weder schussbereit noch zugriffsbereit sein.

Schießstand

folgende Diziplinen können auf den Schießstand der Kreisgruppe trainiert werden:

2 x 100m-Bahnen für Langwaffen
Der Kugelwaffenstand erlaubt das Schießtraining mit der Jagdbüchse auf stehende Scheiben mit den Bildern: Rehbock, Keiler, Fuchs. Die Distanz beträgt hier 100 Meter. Dies entspricht der durchschnittlichen Entfernung bei der Jagd. Es wird im Stehen freihändig, stehend angestrichen (= angeschlagen), oder sitzend aufgelegt geschossen.

1 x 60m-Bahn mit laufendem Keiler
In 50m Entfernung flüchtet der laufende Keiler (von rechts nach links) in 2 Sekunden über eine 6m breite Schneise. Hier gilt es symbolisch eine tödliche Trefferlage zu erzielen

1 x 25m-Bahn für Kurzwaffen
Ob nun zum Fangschuss oder zur Fallenjagd, hier gibt es die Möglichkeit den perfekten Umgang mit der Kurzwaffe und die Schussabgabe zu üben. Benutzung mit Kurzwaffen bis max. 1500 e-o Joule ca. 454 Casul

1 x Rollhasenanlage
Hier trainiert man die Fertigkeit des Flintenschießens, also den Schrottschuss, auf den Rollhasen (eine rote Scheibe), der springt dabei über natürliche und in die Bahn eingebaute Unebenheiten.

Anmerkung:

um die Nachbarschaft nicht unnötigen Lärm auszusetzen wird mit Subsonic Munition (Spezialpatrone mit reduziertem Schallpegel für Schießstände) geschossen. Diese Munition kann auf dem Schießstand käuflich erworben werden.

Kontakt

schnurra

Obmann Schießwesen
Stephan Schnura
Siebengebirgsstr. 16
57632 Flammersfeld

Telefon: 02685/988863
Mobiltelefon: 0152 / 340 355 40

Email an Stephan

 

manfred

stellvert. Obmann
Manfred Fischer
Talstr. 7
57636 Sörth

Mobiltelefon 0151 / 546 726 84

Email an Manfred

 

nochkeinbild

stellvert. Obmann
Karl Josef Orfgen
Kölner Straße 9
57612 Birnbach
Telefon: 02681/7733

E-Mail: karljosef.orfgen@jagd-ak.de

Öffnungszeiten

Mittwoch: 14:00 - 18:00 Uhr

Samstag: 09:00 - 12.00 Uhr

Samstag: 14:00 - 18:00 Uhr

Samstags nachmittags: reserviert für Hegeringe

Bitte informieren Sie sich im Terminplan über Vorreservierungen.

Termine Schießwesen

Mi Mai 03
Schießprüfung Jagscheinanwärter
Sa Mai 06 @08:00 - 12:00PM
Nachprüfung Jagscheinanwärter
Sa Mai 06 @14:00 - 06:00PM
Hegeringschießen Altenkirchen
Sa Mai 13 @14:00 - 06:00PM
Hegeringschießen Weyerbusch
Mi Mai 24
Schießstand geschlossen
Sa Mai 27
Schießstand geschlossen
Sa Jun 10 @14:00 - 06:00PM
Hegeringschießen Windeck
Sa Jun 17 @14:00 - 06:00PM
Hegringschießen Daaden
Sa Jun 24 @14:00 - 06:00PM
Hegeringschießen Flammersfeld
Sa Jul 01 @14:00 - 06:00PM
Hegeringschießen Hamm

Freundschaftsschießen der Kreisgruppe Altenkirchen

Fotolia 46599116 SHerzliche Einladung zum Freundschaftsschießen der Kreisgruppe Altenkirchen

Am Samstag dem 20.08.2016 findet ein Freundschaftsschießen für alle Mitglieder der Kreisgruppe am Schießstand im Johannistal in Altenkirchen statt.

Eine Anmeldung ist nicht nötig, Standgebühren werden nicht erhoben. Eigene Waffen und Munition, ausgenommen Flintenmunition, können mitgebracht werden. Am Schießstand sind die kreisgruppeneigenen Standwaffen und entsprechende Munition vorhanden. Diese Munition muss erworben werden.

Der Schießnachweis für Bewegungsjagden, die Keilernadel und der Schuss auf die Ehrenscheibe sind an diesem Tag möglich.

Von 09:00 bis 12:00 und von 14:00 bis 17:00 wird geschossen. Das Schiessen auf die Ehrenscheibe findet um 11:30 und um 16:30 statt.


Mittagspause mit Grillen ist von 12:00 bis 14:00. Für das leibliche Wohl ist mit gekühlten Getränken, deftigen Steaks und Wurst frisch von Holzkohlegrill, auf das Beste gesorgt.


Der Vorstand der Kreisgruppe Altenkirchen lädt alle Mitglieder ganz herzlich ein.

Zulassung für bleifreie Geschosse ab 1. Juli 2013

Verwendung bleifreier Geschosse auf unserem Schießstand im Johannital ab 01.Juli 2013

Erfolgreich konnten wir nun mit Unterstützung des Landesjagdverbandes Rheinland-Pfalz e.V., einem Schießstandsachverständigen und der Kreisverwaltung Altenkirchen als Genehmigungsbehörde die Zulassung bleifreier Geschosse auf unserem Schießstand im Johannistal ab 01. Juli 2013 erreichen.

Ein entsprechendes Gutachten wird diese Zulassung auf den Kugelständen unseres Schießstandes ausweisen. Die Kreisverwaltung Altenkirchen erteilt nach Erledigung einiger Restauflagen ab 01. Juli 2013 die endgültige Erlaubnis.

Für die kooperative Zusammenarbeit möchte ich mich persönlich und namens der Kreisgruppe Altenkirchen bei allen Beteiligten, die zu dieser zielführenden Lösung beigetragen haben, herzlich bedanken.

Alois Trapp
Kreisgruppenvorsitzender

Verwendung bleifreier Munition auf Kugelständen

Schießevent 15. Juni 2013

Die Firma Swarovski Optik und Blaser Jagdwaffen laden am 15.06.2013 zu einem Schießevent auf den Schießstand im Johannistal der Kreisgruppe Altenkirchen ein. Unterstützt wird die Veranstaltung vom Jagd-und Sportwaffen-Center Altenkirchen. Beginn der Veranstaltung ist 9.00Uhr und Ende ca. 15.30 Uhr.

Ab 12.00 Uhr sorgt die Kreisgruppe für das leibliche Wohl (bei schönem Wetter wird gegrillt).

Weiterlesen ...

Erläuterungen zur Waffenaufbewahrung und waffenrechtlichen Zuverlässigkeit

{pdf=http://ljv-rlp.de/Waffenaufbewahrung_und_waffenrechtliche_Zuverlassigkeit.pdf|600|500}

Schießkarten

Ab sofort kann auf dem Schießstand Johannistal der Kreisgruppe Altenkirchen der Nachweis der Schießfertigkeit für Bewegungsjagden bestätigt werden. Anhand einer Schießkarte können entsprechende Übungsschießen in allen auf dem Stand möglichen Disziplinen dem Schützen von den Schießobleuten bestätigt werden und dienen somit als Nachweis der Teilnahme am jagdlichen Schießen.

Dieser Nachweis wird bereits von einigen Jagdpächtern, Jagdveranstaltern und Forstämtern als Zulassung zu einer Bewegungsjagd zwingend vorausgesetzt.

Auch im Forstamt Altenkirchen ist z.B. ab dem 01. April 2013 der Nachweis eines Schießtrainings mit der Büchse auf bewegliche Ziele erforderlich. Dieser Nachweis darf nicht älter als ein Jahr sein. Hier wäre das auf der Schießkarte bestätigte Übungsschießen auf den laufenden Keiler z.B. für die Zulassung zu einer Bewegungsjagd ausreichend.

August 11: Bauarbeiten am Schießstand Altenkirchen

Die Renovierung des Schießstandes im Johannistal läuft seit Juli dieses Jahrs auf Hochtouren. Doch bevor Hand an die Schießanlagen genommen werden konnte, wurde kurzfristig vom Vorstand entschieden, den Fichtenbestand rund um den Schießstand und der „Villa Pauline“ zu roden, damit nicht die Herbst- und Winterstürme den frisch renoviertem Stand ein garaus machen können. So rückte am 18. Juli 11 ein Harvester und lichtete das Gelände.

 Durch diese kurzfristig geplante Aktion konnten einige Hegeringe ihre bereits angekündigten Hegeringschießen leider nicht durchführen. Wir bitten diese Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und versprechen, in Kürze einen attraktiven Schießstand der vor allen sicherheitstechnisch auf dem neusten Stand ist.

Weiterlesen ...

Besucher

Heute45
Gestern66
Woche372
Monat1801
Gesamt67765

Samstag, 29. April 2017 23:08